Babymilch

Hilfe für Neugeborene

Die Michael Stich Stiftung finanziert Babymilch für HIV-exponierte Babys bis zum Erreichen des 6. Lebensmonats, um die Gefahr der Übertragung der Krankheit von der Mutter auf das Kind weiter zu minimieren (siehe auch Schwangerschaft & HIV). Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft HIV-positiv sind, haben zunächst eine unklare Diagnose. Man nennt diese Kinder HIV-exponiert.

Anträge für Babymilch

Schwangere Frauen oder Mütter mit Neugeborenen wenden sich bitte an eine betreuende Einrichtung (Klinikpersonal, Aids-Hilfe etc.). Entsprechende Institutionen finden Sie auch in unserem Netzwerk.

Anträge für Babymilch können nur durch diese Institutionen an uns gestellt werden. Bezuschusst werden für 6 Monate maximal 350 Euro. Die Abrechnung erfolgt nach Prüfung im Einzelfall und erteilter schriftlicher Zusage. Dazu benötigen wir die Originalbelege. Antrag stellen

Direkthilfe

Um schnell Hilfe zu erhalten, suchen Sie bitte einen Netzwerk-Partner in der Nähe Ihres Wohnorts. Geben Sie dazu einfach eine Postleitzahl oder einen Ort in das Suchfeld ein und klicken Sie auf „Suchen”.

Weiterführende Informationen zu unseren Direkthilfe-Maßnahmen finden Sie hier: