Geschichten aus dem Alltag

Sophia, 15 Jahre

Ich bin seit meiner Geburt oder kurz danach mit dem HI-Virus infiziert. Das Ganze erfahren habe ich vor 4 Jahren, da war ich ungefähr 11 oder 12 Jahre alt.

Seit ich weiß, warum ich so oft zum Arzt muss und wofür die Medikamente sind, hat sich für mich Einiges verändert. Zuerst konnte ich überhaupt nicht verstehen, wie es dazu kommen konnte, dass ich diese Krankheit habe. Meine Mama war wohl schon während der Schwangerschaft infiziert (was sie aber zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste) und so kam es dazu, dass sie mich angesteckt hat. Ich glaube, sie hat deswegen oft ein schlechtes Gewissen. Meine kleine Schwester ist nicht betroffen, was ja auch gut ist. Trotzdem frage ich mich ganz oft, warum ausgerechnet ich das abbekommen habe. Das ist so ungerecht. Es ist wirklich nicht einfach für mich, das zu akzeptieren.

Mittlerweile können wir Zuhause ganz gut darüber reden, draußen sieht es da schon etwas anders aus. Ich habe mich meiner allerbesten Freundin anvertraut, hab ihr das Wichtigste erzählt und mich so richtig erleichtert gefühlt. Aus verschiedenen Gründen endete aber unsere Freundschaft nach ein paar Monaten mit einem heftigen Streit, der mit meiner Krankheit gar nichts zu tun hatte. Ich bekam dann mit, dass in der Klasse und auf dem Schulhof über mich getuschelt wurde und es kam schließlich heraus, dass sie mein Geheimnis, das ich ihr in Freundschaft anvertraut habe, ausgeplaudert hatte. Einige meiner Freundinnen und Bekannten verhielten sich richtig merkwürdig mir gegenüber. Distanziert und sogar ablehnend. Kaum einer sprach mich mal direkt darauf an.

Zum Glück habe ich ein paar Freundinnen, die zu mir und hinter mir stehen. Was sie aber wirklich denken, weiß ich nicht. Am Liebsten würde ich manchmal einfach die Schule wechseln und woanders neu anfangen. Vertrauen mag ich keinem mehr.

Sophia

Direkthilfe

Um schnell Hilfe zu erhalten, suchen Sie bitte einen Netzwerk-Partner in der Nähe Ihres Wohnorts. Geben Sie dazu einfach eine Postleitzahl oder einen Ort in das Suchfeld ein und klicken Sie auf „Suchen”.

Weiterführende Informationen zu unseren Direkthilfe-Maßnahmen finden Sie hier: